Wintershall: Erdöllagerstätte in Dänemark entdeckt

Wintershall hat einen Erdölfund bei der eigenoperierten Explorationsbohrung Hibonite (5504/1-3) bekanntgegeben.

27. März 2013

Die Hibonite-Formation befindet sich im Lizenzgebiet 5/06 im dänischen Hoheitsgebiet der Nordsee, rund 337 km nördlich von Den Helder (Niederlande) und 278 km westlich von Esbjerg (Dänemark). Das Erkundungsgebiet Hibonite liegt rund 7 km nördlich des Feldes Ravn, das im Jahr 2009 mit der Bohrung Ravn-3 erfolgreich erschlossen wurde, so Wintershall. Sowohl in der Hibonite- als auch in der Ravn-Formation befindet sich die Lagerstätte in Heno-Sandsteinen des Oberen Jura. Laut vorläufigen Ressourcenschätzungen birgt die Lagerstätte ein Potenzial von rund 100 Mio. Barrel Rohöl.

»Der Hibonite Fund ist ein bedeutender Schritt in Richtung Produktion in der dänischen Nordsee«, so der für Exploration und Produktion zuständige Wintershall-Vorstand Martin Bachmann. In der nächsten Phase wird nun die Wirtschaftlichkeit des Hibonite Fundes sowie mögliche zusätzliche Reserven untersucht. Eine mögliche gemeinsame Entwicklung mit dem nahegelegenen Feld Ravn wird in Betracht gezogen, so das Unternehmen.