WTT-Expo 2010 expandiert

Enkon dezentral wechselt nach Karlsruhe.

20. Februar 2009

Als Fachmesse für industrielle Wärmetauscher- und Wärmeträgertechnik hat sich die ›WTT-Expo‹ 2005 und 2007 nach Aussage der Veranstalter erfolgreich am Messestandort Karlsruhe etabliert. Nun tritt sie vom 27. bis 29. April 2010 mit inhaltlich erweitertem Portfolio unter dem Namen ›WTT-Expo – Fachmesse für industrielle Wärme- und Kältetechnik‹ an. Als Besucherzielgruppen sollen weiterhin technische Leiter, Betriebsleiter, Instandhaltungsleiter sowie die technischen Mitarbeiter, Einkäufer, planende und beratende Ingenieure, Konstrukteure sowie Sachverständige und nicht zuletzt Lehrende und Studierende der entsprechenden Fachrichtungen sein. Parallel zur ›WTT-Expo‹ wird es in der Messe Karlsruhe zwei weitere interessante Fachmessen zu den Themen ›Wärmetechnik und Energietechnologien‹ geben. »Es ist uns gelungen für 2010 die AGFW-Fachmesse ›Wärmetechnik‹ sowie die erstmals dazu parallel stattfindende ›Enkon dezentral‹ nach Karlsruhe zu holen«, erklärt Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH. »Die ›Wärmetechnik‹ ist die größte und umfassendste Kommunikationsplattform der öffentlichen Wärme- und Heizkraftwirtschaft in Europa, die ›Enkon dezentral‹, zuvor in Nürnberg durchgeführt, ist seit Jahrzehnten die Plattform für die dezentrale Energiewirtschaft. Durch die parallele Ausrichtung der drei Messen findet 2010 somit die größte ›Fachmesse für Energieeffizienz‹ in Europa statt, die den Besuchern die gesamte Bandbreite des Leistungsspektrums der Energieeffizienz-Branchen bieten wird«, resümiert Wirtz.