power to x

Zeichen der Zeit: Einstieg ins Wasserstoffzeitalter

Mittels Elektrolyse lässt sich Strom in synthetische Gase umwandeln. Die Power-to-X-Technik gilt als lukrativer Zukunftsmarkt, darum beteiligt sich jetzt MAN Energy Solutions an einem mittelständischen H2-Spezialisten.

03. April 2019
Rear view of businessman standing in light going from above

Die 1997 gegründete Firma H-Tec Systems ist auf den Bau von Elektrolyseuren und Brennstoffzellen spezialisiert. Seit 2010 ist das Unternehmen Teil der Firmengruppe von GP Joule.

Beteiligung mit 40 Prozent

Jetzt hat GP Joule mit MAN Energy Solutions einen strategischen Co-Investor für H-Tec Systems gewonnen. Den Angaben zufolge beteiligt sich MAN Energy Solutions mit 40 Prozent an der GP Joule-Tochtergesellschaft.

„Für H-Tec Systems ist es eine perfekte Unterstützung im stark expandierenden Wasserstoffmarkt“, so GP Joule in einer Mitteilung. „Es wird schnelleres Wachstum in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von PEM-Elektrolyseuren und PEM-Stacks im Megawattmaßstab ermöglichen sowie die Internationalisierungsstrategie stärken.“

„Alle Signale auf Wachstum“

„Wir freuen uns sehr, dass wir MAN Energy Solutions als Co-Investor und Partner bei H-Tec Systems gewinnen konnten“, erklärt Ove Petersen, Mitgründer und CEO von GP Joule. „Als wir 2011 die erste Investition in H-Tec Systems vorgenommen haben, sind wir davon ausgegangen, dass sich der Wasserstoffmarkt viel schneller entwickeln würde. Mittlerweile stehen allerdings alle Signale auf Wachstum und die Branche erfährt große Aufmerksamkeit“, so Petersen.

Nicht zuletzt sehe man auch für die gesamte GP Joule Gruppe vielversprechende Chancen und Potenziale durch den Zugang zu dem Netzwerk und zu den verschiedenen Industriesparten von MAN Energy Solutions und des zugehörigen Gesamtkonzerns.

MAN-Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft

„Für uns ist die Partnerschaft mit H-Tec System sein strategischer Schritt und der Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft“, sagt Dr. Uwe Lauber, Vorstandsvorsitzender MAN Energy Solutions. „Die Bedeutung von klimaneutral erzeugtem Wasserstoff als Brenn- und Kraftstoff wird weiter steigen und H-Tec-Systems zählt weltweit zu den Top10 Unternehmen auf dem Gebiet der Elektrolyse nach dem PEM-Verfahren.“

Wasserstoff bildet nach seinen Worten die Grundlage für die Gewinnung von E-Fuels über das Power-to-X-Verfahren. Diese E-Fuels machen erneuerbare Energie auch außerhalb der Stromnetze nutzbar. Die Wasserstoffgewinnung bildet damit eine wichtige Gelenkstelle für die Sektorkopplung von Energie, Verkehr und Wärme.

Ove Petersen zieht sich als Geschäftsführer von H-Tec Systems zurück und übernimmt den Vorsitz im Beirat, welcher aus Vertretern von GP Joule und MAN Energy Solutions gebildet wird, heißt es in einer Mitteilung.

Interview