E-world 2019

Schwerpunkt der Branchenschau vom 5. bis 7. Februar in Essen war die Verbindung zwischen Smart City und Klimaschutz. Aussteller zeigten Lösungen für nachhaltige Energiebeschaffung und dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme. Zum Thema Quartierversorgung veranstaltete energiespektrum für Messebesucher geführte Rundgänge in Kooperation mit vier Ausstellern. Sie stellten den Rundgangteilnehmern neue Produkte und Lösungen vor. Mehr dazu in den vier Interviews im nächsten Abschnitt.

E-World - Guided Tours


Messehighlights

Gebiete grüner machen

Energetische Sanierung, E-Auto, Siedlungsmanagement: Erik Hufer und Philipp Schönenborn von RheinEnergie über das modulare Angebot des Unternehmens für Siedlungs- und Quartiermanagement.

Modern von A bis Z

Norbert Speckmann, Geschäftsbereichsleiter Energy Services bei ENGIE, über Lösungen an der Schnittstelle von Endkundenbedürfnissen mit anderen Lebensbereichen wie energieeffizientes Wohnen und Mobilität.

Die Synergien im Blick

Die KfW fördert Kommunen und kommunale Unternehmen, die ihre Quartiere zukunftsfähig weiterentwickeln. Worauf kommt es dabei an? Wir fragten nach bei Janina Oest, Referentin Infrastrukturfinanzierung und Vertriebskoordinatorin bei der KfW.

»Man muss integral denken«

Energieversorger erschließen mit Softwarelösungen von Seven2one neue Dienstleistungen für das Energiemanagement im smarten Quartier. Wie das genau geht, erklärt Geschäftsführer Dr.-Ing. Christoph Schlenzig.

Tipps für den Messebesuch

Anfang Februar dreht sich in den Essener Messehallen alles um Strom, Erdgas sowie E- und H2-Mobilität. Hier alles Wichtige für Besucher.

Strom reinsten Wassers

Der Klimaschutz und die Energiewende sind nicht neu. Aber sie haben immer größeren Einfluss.

Je näher, desto besser

Ob Neubau oder Bestand: Die energetische Stadtsanierung ist ein Großprojekt. Worauf kommt es an? Wir luden Fachleute zu einem Round-Table-Gespräch.

Unverwechselbares Design und anspruchsvolle Thementiefe.

Hier können Sie ein kostenloses Probeabo oder ein günstiges Jahresabo bestellen.

Jetzt abonnieren

News

Treffer in der Datenbank

Vertrieb - Unbekannt verzogene Kunden verursachen enorme Kosten. Die RWE-Töchter Rhein Ruhr und Westfalen Weser Ems setzen auf eine dreistufige Adressermittlung.