Blockchain

Datenpakete

Blockchain im Stromvertrieb

Immer mehr Dienstleister entwickeln White-Label-Produkte für Stadtwerke und Energieversorger. In einer neuen Artikelserie stellt energiespektrum ausgewählte Angebote vor. Heute: Ökostromvertrieb auf Blockchainbasis.

Bild:  Sashkin/fotolia.de

Der Energiehandel der Zukunft

Zusammen mit sieben Partnern will Getec im Projekt ETIBLOGG herausfinden, wie mit Blockchain-Technologie Energie in Echtzeit gehandelt werden kann.

Bild: cppzone/fotolia.de

Sonne lokal vermarkten

Wie können PV-Anlagenbesitzer am Energiemarkt teilnehmen und dabei aktiv zur Netz- und Systemeinbindung erneuerbarer Energien beitragen? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Pilotprojekt in Hannover, bei dem ein dezentraler virtueller Großspeicher auf Basis der Blockchain-Technologie für entsprechende Geschäftsmodelle entwickelt und getestet werden soll.

RainerSturm/pixelio.de

Allgäu: Startschuss für Blockchain-Projekt Pebbles

Das Projekt mit dem englischen Namen Pebbles, zu deutsch Kieselsteine, setzt sich mit dem regionalen Handel von Energie auf Verteilnetzebene auseinander. Ziel ist die Entwicklung einer regionalen Energiehandelsplattform und der Aufbau eines Demonstrators bei Allgäu Netz.

EINE ANTWORT BITTE ...
25.03.2019

EINE ANTWORT BITTE ...

Warum nicht? Die heutigen technologischen Grundlagen der Marktkommunikation sind in zehn Jahren voraussichtlich abgelöst und Blockchain könnte ein sinnvoller technologischer Baustein sein, den es zu überprüfen gilt. Genau diesen Umstand haben wir uns in der Blockchain Initiative Energie zum Ziel gesetzt: die Technologie prüfen, regulatorische Rahmenbedingen bewerten, neue Prozessideen skizzieren und eine Marktdiskussion anregen.

Thorsten Kühnel vom Future Lab bei E.on Bild: E.on
Menschen — 28.05.2018

»Keine Datenkrake«

Das größte Plus der Blockchain-Technologie ist die Dezentralisierung, so Thorsten Kühnel vom E.on Future Lab im Energiespektrum-Interview.

Bild:  Sashkin/fotolia.de
24.05.2018

Kette voller Energie

Mit der Blockchain lässt sich vieles machen im Energiesektor. Sei es Prozessoptimierung, sei es dezentrale Versorgung. Aber die Regularien müssen es auch hergeben. Ein Überblick über Möglichkeiten, Herausforderungen und erste Projekte.

Bild:  Sashkin/fotolia.de
07.05.2018

Wo macht Blockchain Sinn?

Trotz allen Hypes: Die Technologie bietet nicht per se für jeden möglichen Anwendungsfall Vorteile gegenüber bestehenden Technologien. Das Team Markt in der Blockchain-Initiative Energie (BCI-E) hat einen Entscheidungsbaum veröffentlicht, mit dessen Hilfe untersucht werden kann, ob der Einsatz der Blockchain für einen bestimmten Anwendungsfall sinnvoll ist oder nicht.

Bild: Altes Verwaltungsgebäudes und Kesselhaus des Pfaff-Werkes in Kaiserslautern. Im Kesselhaus ist das Reallabor-Zentrum geplant und am alten Verwaltungsgebäude soll innovative Solarnutzung umgesetzt werden. Bild: Stadt Kaiserslautern
14.03.2018

Nähmaschine trifft Blockchain

Auf dem ehemaligen Werksgelände des Nähmaschinenherstellers Pfaff in Kaiserslautern wird ein klimaneutrales Stadtquartier gebaut. Im Rathaus der Stadt erfolgte diese Woche der offizielle Startschuss für das Verbundprojekt ‚EnStadt: Pfaff‘. Die Beteiligten haben Großes vor.

Bild:  Sashkin/fotolia.de
27.02.2018

Kette unter Strom

Regulierung - Mit der Blockchain lässt sich Vieles machen im Energiesektor, sagen Experten. Sei es Prozessoptimierung, sei es dezentrale Versorgung. Aber die Regularien müssen es auch hergeben.

Bild: Sergey Nivens/fotolia.de
07.02.2018

Geblockt

Die Technischen Werke Ludwigshafen testen eigenen Angaben zufolge als erster Energieversorger in Deutschland in einem Feldversuch in Ludwigshafen die Blockchain-Technologie für die dezentrale Laststeuerung von Strom. Das Unternehmen simuliert 2018 hierfür eine autarke Stromgemeinschaft aus Verbrauchern und Produzenten.

Bild: Frank Peters/Fotolia.de
22.01.2018

Speicher en bloc

Auf die Senkung der Redispatchkosten durch die Einbindung kleiner Batteriespeicher via Blockchain baut Tennet in einem Pilotprojekt. Partner Sonnen erhofft sich zusätzliche Verdienstmöglichkeiten. Wenn der Ansatz funktioniert, könnte dies eine Lawine zur verbesserten Nutzung von Flexibilitätsoptionen auslösen.

Bild: mhfotodesign / fotolia.com
07.11.2017

Blockchain mit Akkuspeichern

Eine Zeitlang war die Blockchain das Pflichtthema auf Tagungen und Messen. Konkrete Projekte waren in Deutschland und Europa bislang selten. Das ändert sich jetzt. Das zeigt das Beispiel von Tennet und Sonnen.

Themenvorschau
New Element

 Themen der Ausgabe 3/2019:     

- PPA
- Smarter E
- Speicher
- Submetering
- Biogas-KWK
- energie+mobilität

Themenvorschau herunterladen

Unverwechselbares Design und anspruchsvolle Thementiefe.

Unverwechselbares Design und anspruchsvolle Thementiefe.

Hier können Sie ein kostenloses Probeabo oder ein günstiges Jahresabo bestellen. 

Jetzt abonnieren