EINE ANTWORT BITTE ...

Lieferantenwechsel per Blockchain: in zehn Jahren Standard?

Warum nicht? Die heutigen technologischen Grundlagen der Marktkommunikation sind in zehn Jahren voraussichtlich abgelöst und Blockchain könnte ein sinnvoller technologischer Baustein sein, den es zu überprüfen gilt. Genau diesen Umstand haben wir uns in der Blockchain Initiative Energie zum Ziel gesetzt: die Technologie prüfen, regulatorische Rahmenbedingen bewerten, neue Prozessideen skizzieren und eine Marktdiskussion anregen.

25. März 2019
EINE ANTWORT BITTE ...
Alexander Sommer Innovationsabteilung Items GmbH (Bild: Items)

Wir sind bei den Aktivitäten der Mako-Chain nicht mit dem Anspruch gestartet, die Blockchain »rettet die Energiewirtschaft«. Solche Überspitzungen schaden mehr, als dass sie Nutzen bringen. Es gilt, nüchtern zu bewerten, ob die Technologie für den Einsatz in der Marktkommunikation geeignet sein kann. Für einen produktiven Einsatz ist noch ein langer Weg zu gehen, der technologische und regulatorische Entwicklungen voraussetzt, aber vor allem eine Offenheit zur Evaluierung am Markt und eine geeignete Governance-Struktur.

In Diskussionen höre ich immer wieder die kritische Anmerkung, ob es denn realistisch sei, dass alle Prozesse der Marktkommunikation auf Blockchain umgesetzt werden und das Brett nicht eigentlich zu dick ist? Dem stimme ich vollkommen zu. Es macht keinen Sinn, alle Prozesselemente und die gesamte Prozesslandschaft vom Start weg auf Blockchain umzusetzen. Es gilt herauszufinden, in welchen Prozessen ein Mehrwert geschaffen werden kann, die Technologie ist kein Selbstzweck. Nicht alle Prozesse sollten und werden auf einer Blockchain ablaufen, viele Prozesse müssen und sollten weiterhin Off-Chain bei den Marktteilnehmern stattfinden. Die Systemwelten lassen sich über Schnittstellen verbinden, um vor- und nachgelagerte Prozesse zu ermöglichen und die Blockchain homogen in die Landschaft zu integrieren. Nicht nur der Lieferantenwechsel ist ein interessanter Aspekt, aktuell untersuchen wir in der Blockchain Initiative Energie weitere Prozesse der Energiewirtschaft. Hier sind vor allem Fahrplanmanagement und SMGW-Integration in die Prozesskette zu nennen. Bei allen Diskussionen – am Ende sollte der Endkunde einen besseren Service erhalten und nichts von der Komplexität der Blockchain-Technologie mitbekommen.

Erschienen in Ausgabe: 02/2019
Seite: 16