4-Polige Sammelschienentechnik

Stromverteilung Rittal erweitert ihre neue 3-polige Sammelschienentechnik RiLine 60 um eine 4-polige Ausführung.

14. Februar 2008

Für Märkte wie Frankreich, Belgien und Irland sind 4-polige Anwendungen in der Niederspannungsverteilung bereits Standard. Aber auch bei EMV- kritischen Anwendungen, wie beispielsweise in der modernen Antriebstechnik, zeichnet sich die Entwicklung hin zu 4-poligen Aufbauten ab. Auswirkungen von Netzrückwirkungen lassen sich damit möglichst effektiv kompensieren. Auch Sonderanwendungen wie zwei parallel geführte Gleichstromschienen in der Kommunikationstechnik, Zwischenkreistechnik oder die Versorgung von Rechenzentren sind denkbar. Gerade hier biete RiLine 60 4-polig vielfältige Möglichkeiten hinsichtlich platzsparendem Aufbau und Komponentenvielfalt, informiert das Unternehmen.

www.rittal.de

Erschienen in Ausgabe: 01/2008