Buchtipp

Politik Spätestens seit den Öl- und Gaskonflikten der letzten Jahre ist klar, wie abhängig wir von Russland sind.

19. August 2008

Und wie wenig wir über das Land wissen: Welche Pläne verfolgt der Kreml im Energiesektor? Droht uns ein neues Gaskartell? Wie werden sich die anderen beiden strategischen Industriezweige, Rüstung und Transport, entwickeln?

Mit der Präsidentschaftswahl sind die Weichen in Russland neu gestellt: Können wir uns auf eine Phase friedlichen Handels einstellen? Werden uns die großen Märkte im Osten weiter geöffnet? Steht uns ein knallhartes Powerplay um Energie, Ressourcen und militärischen Einfluss ins Haus? Das Buch beschreibt, welches Stück auf der machtpolitischen Bühne Russlands gespielt wird, wer im Hintergrund die Strippen zieht - und was das für Investoren, Unternehmen und die Bürger im Westen bedeutet.

Der Autor Alexander Rahr ist Programmdirektor in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Berlin. Er ist ein international anerkannter Politikberater, Publizist und Fernsehkommentator im Bereich Russland/ Eurasien und sitzt im Lenkungsausschuss des ›Petersburger Dialogs‹. Er kennt Präsidenten und Regierungspolitiker in den postsowjetischen Staaten persönlich. Carl Hanser Verlag, ISBN 3-446-41395-2, 19,90 €.

Erschienen in Ausgabe: 7-8/2008