7er BMW mit Wasserstoffantrieb

Minister Tiefensee erhält neuen Dienstwagen

14. Mai 2007

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat in Berlin einen Dienstwagen mit Wasserstoffantrieb übernommen. Der 7er BMW wird nur in einer kleinen Serie gebaut. Er verfügt über einen bivalenten Antrieb, das heißt, er kann sowohl mit Wasserstoff als auch mit herkömmlichem Kraftstoff fahren. Er wird den Wagen zunächst für ein halbes Jahr nutzen.

Die Bundesregierung hat 2006 ein ‚Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellen-Technologie’ aufgelegt und stellt dafür Fördermittel von 500 Mio. € für die kommenden zehn Jahre bereit. Mit den Mitteln der Industrie wird daraus ein Langfristprogramm mit einem Gesamtvolumen von 1 Mrd. €. Ziel ist es, die anwendungsorientierten Forschungs- und insbesondere Entwicklungsaktivitäten im Bereich Wasserstoff und Brennzelle erheblich zu verstärken.