Auf der Bremse

Querschnitt

Fuhrparkmanager treten auf Grund der Euro- und Finanzkrise auf die Kostenbremse.

01. Oktober 2012

Innovationen wie E-Mobility werden oft hintenangestellt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von GE Capital Deutschland unter Vertriebsmitarbeitern seines Bereiches ASL Fleet Services. Der Anbieter von Fuhrparkleasing und -management betreut 52.000 Fahrzeuge in Deutschland. Bei der Umfrage gaben 95% der Mitarbeiter an, dass sich Unternehmen bei Neuanschaffungen für den Fuhrpark generell zurückhalten. 57% bestätigen das Interesse an Innovationen wie E-Mobility, die entsprechende Investitionsbereitschaft sei jedoch gering. 90% meinen, dass Umweltaspekte zulasten der Kostenreduzierung in den Hintergrund treten oder Invests in eine Green Car Policy »zögerlich« getätigt werden. Umgesetzt würden eher Maßnahmen wie Verbrauchsreduzierung, Downsizing und Car-Sharing.

> www.gecapital.de

Erschienen in Ausgabe: 03/2012