Das Unternehmen arbeitet dazu mit Light ESCO, EDF Consultoria (EDF) und dem Bundesstaat Rio de Janeiro zusammen. Als Mehrheitseigner und Projektentwickler übernimmt Light ESCO in Kooperation mit EDF die Installation und Montage der Solarmodule und liefert die erzeugte Energie an den Bundesstaat Rio de Janeiro.

ANZEIGE

Das Fußballstadion wurde 1950 anlässlich der FIFA Weltmeisterschaft eröffnet und war zur damaligen Zeit das Stadion mit der größten Zuschauerkapazität weltweit. Die Arena hat heute 82.238 Zuschauerplätze und ist Austragungsort des Finales der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014.