SERVICE

Wartung auf hoher See

Deutsche Windtechnik übernimmt den Turbinenservice der neu gestellten Senvion-Anlagen im Offshore-Windpark Trianel Windpark Borkum II.

24. Oktober 2019
Wartung auf hoher See
Die Deutsche Windtechnik übernimmt den Turbinenservice der neu gestellten Senvion-Anlagen im Offshore-Windpark Trianel Windpark Borkum II. (Bild: Matthias Ibeler)

Die Deutsche Windtechnik erhält einen weiteren Auftrag für die Instandhaltung von Offshore-Turbinen. Nach OWP alpha ventus und OWP Riffgat übernimmt der unabhängige Full-Serviceanbieter ab sofort auch die Instandhaltung der 32 im Installationsprozess befindlichen Anlagen vom Typ Senvion 6.3M 152 im Trianel Windpark Borkum II.

Die Serviceaufgaben umfassen im Wesentlichen das Troubleshooting der Windenergieanlagen inklusive garantierter Verfügbarkeit, die Fernentstörung, das Ersatzteilmanagement sowie die Logistik von Borkum bzw. Emden aus.

„Wir sind der einzige Offshore-ISP, der die Maschinen unterschiedlicher Anlagentechnologien und Nebendisziplinen beherrscht. Das macht uns zu einem einzigartigen strategischen Partner für unsere Kunden, um ihre individuellen Anforderungen zu erfüllen“, sagt Matthias Brandt, Vorstand der Deutschen Windtechnik AG.

Der Trianel Windpark Borkum II ist die zweite Ausbaustufe des kommunalen Offshore-Windparks in der Nordsee. Im Zuge des Ausbaus werden 32 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 200 MW errichtet und in Betrieb genommen. An dem Trianel Windpark Borkum II sind 20 Stadtwerke, regionale Energieversorger und kommunalnahe Unternehmen beteiligt.

Schlagworte