60 Stadtwerke gründen Smart-Metering-Netzwerk

Unter der Federführung von Trianel bieten 60 kommunale Energieversorger Smart-Metering-Lösungen an.

09. November 2012

Bereits zum Weihnachtsgeschäft 2012 bieten 60 Stadtwerke unter der Federführung von Trianel sog. ›Smart-Home-Produkte‹, genauer einen Heizungs- und Sicherheitsassistenten an. Die Komponenten sollen den Kunden die Möglichkeit bieten, Energie zu sparen und gleichzeitig den Wohnkomfort und das Sicherheitsgefühl zu erhöhen. Die Stadtwerkekooperation stützt sich dabei unter anderem auf eine Studie des Beratungsunternehmens Capgemini. Der Studie zufolge haben zwei Drittel aller Kunden mit Online-Zugang Interesse an Smart-Home-Angeboten.

Mit den Produkten der Marke ›net.home‹ können Kunden ihr Haus oder ihre Wohnung per Computer überwachen und steuern. Über das Internet kann beispielsweise abgerufen werden, ob das Fenster im Dachgeschoss noch offen ist oder ob der Küchenherd an ist. Rauch- und Bewegungsmelder, Videokamera, sowie Tür- und Fensterkontakte und eine Alarmsirene runden den Sicherheitsassistenten ab.

Der Heizungsassistent besteht aus elektronischen, fernsteuerbaren Thermostaten sowie Tür- und Fensterkontakten. Bei geöffnetem Fenster werden die Heizkörper automatisch abgeregelt. Der Kunde kann sein Heizsystem auch von unterwegs aus per Internetzugang steuern, etwa mit dem Smartphone oder PC. Ziel der Smart-Home-Lösungen ist die möglichst effiziente Nutzung von Energie. Die Produktpalette soll nach und nach um zusätzliche Smart-Home-Komponenten erweitert werden.