Bereits über 130 kommunale Klimaschutzkonzepte im Südwesten

Im Südwesten steigt die Anzahl an kommunalen Klimaschutzkonzepten. Wer die Energiewende aktiv gestalten möchte, braucht mehr als Einzelaktionen. Ein Konzept kann der Fahrplan in eine energieeffiziente Zukunft sein.

21. August 2013

Von den rund 1.100 Städten und Gemeinden im Südwesten haben in den letzten fünf Jahren bereits über 130 Erfahrungen mit integrierten Konzepten gemacht.»Erfolgreiche Klimaschutzkonzepte beziehen die Akteure bei der Umsetzung von Anfang an mit ein«, so Harald Bieber von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg.

Die Landesenergieagentur habe in den letzten Jahren viele Kommunen zu Klimaschutzkonzepten beraten. »Vor allem die Kommunen, in denen das Thema zur Chefsache erklärt worden ist, sind erfolgreich«, so Bieber. Beispiele seien Aalen, Kornwestheim oder Offenburg.

Bei der Erstellung von Klimaschutzkonzepten sollten laut Bieber alle wichtigen Akteure mit einbezogen werden, etwa Stadtwerke, Umweltgruppen, Energieberater, Energieagenturen, das lokale Handwerk oder ortsansässige Finanzinstitute. Für eine spätere Umsetzung sei es unerlässlich, dass die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung die Konzepte überzeugt mittragen. Dann müsse jemand in der Kommune die Sache engagiert voranbringen. Wichtig sei, so Bieber, vor allem die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

Egal, ob Großstadt oder Kleinstadt - wer die Energiewende aktiv gestalten möchte, braucht mehr als Einzelaktionen. Ein Konzept kann der Fahrplan dafür sein. »Wir können Kommunen nur ermutigen, diesen systematischen Weg zu gehen«, sagt Bieber. »Wer mit Konzept arbeitet, kommt schneller, effizienter und nachhaltiger ans Ziel.«

Neben dem Einbezug der Akteure brauche es auch solide Zahlen als Datengrundlage. So sind etwa Energie- und CO2-Bilanzen ein zentraler Aspekt für belastbare Aussagen und Maßnahmenvorschläge. Der Bund fördert Konzepte mit bis zu 65 % der Kosten.

Laut des Service- und Kompetenzzentrums Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) aus Berlin haben seit 2008 über 700 Kommunen in Baden-Württemberg eine finanzielle Förderung für Klimaschutzkonzepte, Teilkonzepte, ausgewählte Maßnahmen und die Einstellung eines kommunalen Klimaschutzmanagers in Anspruch genommen.