Bisher nicht erreichbarer Wirkungsgrad von über 50 %

E.on plant Steinkohlekraftwerk der Zukunft in Wilhelmshaven.

17. September 2007

Der Standort für das im Rahmen der E.on-Technologie-Initiative ›innovate.on‹ geplante Steinkohlekraftwerk der Zukunft steht fest: Der Prototyp mit einem bislang nicht erreichbaren Wirkungsgrad von über 50 % wird in Wilhelmshaven gebaut.

Um die angestrebte Wirkungsgradverbesserung zu erzielen, werden völlig neue Werkstoffe zum Einsatz kommen. Sie müssen einer Dampftemperatur von 700 °C und einem Druck von 350 bar standhalten. Einzelne Bauteile aus derartigen Werkstoffen hat der Energiekonzern nach eigenen Angaben bereits erfolgreich im Kraftwerk Scholven in Gelsenkirchen getestet. Bis sie in einer Großanlage eingesetzt werden können, sind noch weitere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten nötig. Diese sollen zügig abgeschlossen und bereits 2010 mit dem Bau des Kraftwerks in Wilhelmshaven begonnen werden. 2014 soll die Anlage mit einer Leistung von 500 MW in Betrieb gehen.