Bislang größte Einzelinvestition

Ersatzbrennstoff-Anlage im Industriepark Höchst.

17. März 2008

Der Grundstein der Ersatzbrennstoff-Anlage im Industriepark Höchst wurde jetzt gelegt. Regierungspräsident Gerold Dieke hat gemeinsam mit Jürgen Vormann und Dr. Roland Mohr, Geschäftsführer von Infraserv Höchst, den Geschäftsführern der Thermal Conversion Compound Industriepark Höchst GmbH, Rolf Hauerwas und Dr. Marcell Peuckert, sowie Masayoshi Hirose, Vice President des Generalunternehmers Ebara, den symbolischen Startschuss für den Bau der Ersatzbrennstoffanlage im Industriepark Höchst gegeben. Bei einem Projektbudget von 300 Mio. € handelt es sich um die bislang größte Einzelinvestition am Standort. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2009 vorgesehen.