Dienstleistungen aus einer Hand

Frankfurter Unternehmen bietet umfassenden Ableseservice an

Mit Angeboten rund um Zähler und Abrechnung für die Bereiche Strom, Gas, Wasser und Wärme möchte endacom alle Energieversorgungsunternehmen, Stadtwerke, Kommunen und Contractoren unterstützen. Das Leistungsspektrum reicht von Verbrauchswerterfassung über Abrechnung und Inkassodienste bis zum Zählerparkmanagement. Spezielle Produktkombinationen runden die Palette ab.

12. April 2001

Nach der Liberalisierung des Energiemarktes und der damit einhergehenden neuen Konkurrenzsituation müssen sich die Energieversorger auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Energieversorger, ob kommunal oder regional, müssen auf Kundenwechsel, sinkende Preise und wachsende Ansprüche nach mehr Service reagieren. Genau hier will die endacom AG & Co. KG als produktneutraler, unabhängiger und kapitalstarker Partner den Versorgern helfen, damit diese weniger wirtschaftliche Prozesse outsourcen und ihre gebündelten Kräfte auf das Kerngeschäft richten können.

Im Auftrag Ablesen und Abrechnen

Wir wollen das größte unabhängige und produktneutrale Dienstleistungsunternehmen rund um Zähler und Abrechnung der Versorgungswirtschaft werden, formulierte Ralf Görner, Vorstand der endacom, das ehrgeizige Ziel bei der Unternehmenspräsentation in der Zentrale in Frankfurt am Main. Zwar ist endacom ein junges Unternehmen, dennoch kann es auf eine bundesweite, flächendeckende Organisation von rund 700 Servicestellen mit jahrzehntelanger Erfahrung in Abrechnung und Ablesung zurückgreifen.

Die Frankfurter bieten individuelle Angebote, von Einzelleistungen bis zum kompletten Billing-Center: sämtliche Dienstleistungen rund um Zähler und Abrechnung aus einer Hand, bundesweit, auf Wunsch auch im Namen des Versorgers. endacom nutzt moderne Software und IT-Strukturen. Wir wollen Partner und Bestandteil der gesamten Versorgungswirtschaft sein, sagt Andreas Fischer, Bereichsleiter Vertrieb und Marketing bei endacom, der die Verbrauchsdaten für alle Energieversorger künftig als unverzichtbares Marketinginstrument ansieht. Mit endacom als zuverlässigem Partner sollen die Energieversorger ihren Service verbessern können, ihre Kundenbindung stärken und die Chance erhöhen, langfristig in ihrer Region eigenständig zu bleiben.

Heizkostenabrechnung ergänzt das Programm

Als Dienstleistung bietet endacom an, die Zählerablesung für Strom, Gas, Wasser und Wärme zu übernehmen. Hinzu kommen die Erfassung der Heizkostenverteiler beziehungsweise Hauswasserzähler, die endacom jeweils selbst herstellt. Die Schachtzählerauslesung erfolgt ausschließlich per Funk. Die Zyklen der Erfassung werden je nach Bedarf kürzer und somit transparenter für die Kunden.

Der Dienstleister übernimmt die gesamte Abrechnung für Strom, Gas, Wasser und Wärme. Die Heizkostenabrechnung gehört ebenso zu den angebotenen Leistungen. Die komplette Abrechnungsverwaltung beinhaltet unter anderem Daten pflegen, Verträge verwalten, Abschläge berechnen sowie Versand und gegebenenfalls Inkasso der Abrechnungen.

Für alle Tarif- und Sondervertragskunden erfolgen die Abrechnungen individuell. endacom garantiert flexible Vertragsverwaltung und Tarifanpassung, sei es für Privathaushalte oder Gewerbekunden. Die Energieversorger können die Abrechnungen fortlaufend kontrollieren und alle relevanten Daten jederzeit übersichtlich aufbereitet online abrufen.

Mit der Heizkostenabrechnung, die endacom ergänzend anbietet, vervollständigt sie ihr Servicepaket für die Versorger und stärkt damit deren Kundenbindung. Als Partner der Energieversorger unterstützt endacom die Unternehmen beim Multi-Utility-Ansatz.

Rund um den Zählerpark bietet endacom den Energieversorgern viele Alternativen. Zum Beispiel den Zählerpark im Auftrag zu bewirtschaften. Oder das Unternehmen übernimmt den gesamten Zählerpark, modernisiert ihn und vermietet ihn an die Versorger. Soweit möglich liest endacom mit zukunftsweisenden Fernauslese- Systemen die Zähler per Funk außerhalb der Gebäude ab. Die Vorzüge: Terminabsprachen entfallen, es kann jederzeit abgelesen werden, auch in kleineren Intervallen, und die Daten werden direkt plausibilisiert an das Rechenzentrum übermittelt. Auch um die sensiblen Bereiche Debitorenbuchhaltung und Inkasso kümmert sich endacom, wenn dies gewünscht ist. Die Zahlungseingänge werden kontrolliert und an die Energieversorger weitergeleitet. Flexible Arbeitszeiten des geschulten Personals sichern den persönlichen Kontakt zum Kunden mittels Call Center. Falls unumgänglich, kümmert sich endacom vor Ort um das Sperrinkasso und darüber hinaus um das außergerichtliche und gerichtliche Mahnwesen.

Auf individuelle Kundenwünsche zugeschnitten bietet endacom spezielle Produktkombinationen. Darunter die integrierte Fernwärmeabrechnung, eine Kombination aus Tarifzähler- und Heizkostenabrechnung, oder das Contractoren-Modell, eine Kombination aus Heiz- beziehungsweise Energiekostenabrechnung, Inkasso und Zählerparkmanagement - die komplette kaufmännische Abwicklung inklusive.

Zählerfernauslesung kann bald schon Standard werden Bereits in fünf Jahren, rechnet endacom-Vorstand Görner, könnten alle Zähler per Funk oder weiteren zukunftsweisenden Techniken wie PLC (Power Line Carrier) fernausgelesen werden. Die Energiekosten werden dann monatlich abgerechnet. Der Kunde bezieht und bezahlt seine Rechnung schnell und unbürokratisch übers Internet, so die Vision von Görner und Fischer, die mit endacom im Jahr 2003 rund 3 Mio. Abrechnungen für Tarifzähler und 250.000 für Heizkosten abwickeln möchten. Und dies bei einer angestrebten Mitarbeiterzahl von zirka 200 und einem Umsatz von 60 Mio. DM.

Erschienen in Ausgabe: 06/2000