E.on eröffnet ersten Solarpark

Module sollen unter Alltagsbedingungen getestet werden

10. Juni 2009

E.on eröffnet im südfranzösischen Le Lauzet, rund 150 km nördlich von Marseille, den ersten Solarpark des Unternehmens. Wenn alle Abschnitte fertig gestellt sind, wird E.on auf einer Fläche von über 20 ha einen Solarpark mit einer Leistung von bis zu 5 MW betreiben. Die Anlage spart dann nach Unternehmensangabe 4.270 t CO2 pro Jahr.

Der Standort im französischen Department Alpes de Haute Provence ist durch seine hohe Sonneneinstrahlung für die Erzeugung von Solarstrom besonders gut geeignet. E.on rechnet mit mehr als 1.400 Volllaststunden pro Jahr.

E.on setzt in Le Lauzet Module verschiedener Hersteller ein, unter anderem auch Dünnschichtmodule aus der eigenen Produktion im gerade eröffneten Werk bei Magdeburg. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit verschiedener Module unter Alltagsbedingungen zu testen.