Einsatz der EnBW nach Orkan in Südfrankreich

93 Prozent der Kunden bereits wieder versorgt.

03. Februar 2009

Rund 3.500 Monteure sind in Südfrankreich im Einsatz, um Schäden im Mittel- und Niederspannungsnetz zu beheben, die kürzlich der Orkan ›Klaus‹ verursacht hatte. Auch die baden-württembergische EnBW Regional AG habe mit dem Krisenzentrum in Paris vereinbart, dass sie den Reparaturmannschaften vor Ort hilft. »Die französischen und die deutschen Montageteams der EnBW arbeiten gut zusammen. Jörg Schänzle, Einsatzleiter der EnBW vor Ort, erklärt: »Konkret arbeiten wir mit fünf Montageteams daran, umgebrochene Leitungsmasten provisorisch wieder aufzustellen, gerissene Leiterseile zu reparieren oder im Einzelfall mit Hilfe von Notstromaggregaten die Stromversorgung wieder herzustellen«.