EnBW kauft sieben Onshore-Windparks

Zusammenarbeit mit der PNE Wind AG

13. Januar 2010

Die EnBW Erneuerbare Energien GmbH (EEE) hat die Verträge zum Erwerb von sieben Onshore-Windparks mit insgesamt 53 MW und 38 Windenergieanlagen mit der PNE Wind AG abgeschlossen. Bereits im Februar 2009 hatte die EnBW drei Onshore-Windparks der PNE Wind AG erworben. Die EnBW hat mit dem Kauf der Windparks ihre Leistung im Bereich Windkraft Onshore in 2009 von 28 MW auf 133 MW erhöht.

Die Windparks entstehen in Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Die Projekte befinden sich teilweise bereits im Bau und sollen voraussichtlich bis Mitte 2010 in Betrieb gehen. Bei den 38 Windenergieanlagen wurde auf bewährte Anlagentechnik gesetzt. Die prognostizierte durchschnittliche Jahresstromproduktion der sieben Onshore-Windparks liegt bei rund 117.000 MWh. Damit können in einem Jahr rund 59.000 t CO2 eingespart und rund 33.000 Haushalte versorgt werden.

Die PNE Wind AG und die EnBW Erneuerbare Energien GmbH werden in Zukunft weiter zusammenarbeiten. So wird die PNE Wind AG in den kommenden zehn Jahren Betriebsführungsleistungen für die Onshore-Windparks erbringen.