(Anmerkung der Redaktion: Das Interview fand vor Bekanntgabe der Ausgangsbeschränkungen und Geschäftsschließungen aufgrund der Corona-Pandemie statt.)

ANZEIGE

Herr Wrobel, Sie sind seit Februar in der Verantwortung. Was haben Sie sich für dieses Jahr vorgenommen?

Dr. Josef Wrobel: Das Geschäftsjahr 2020 wird geprägt sein von Entscheidungen zum Produktsortiment. Die Senertec hat das Potential einen breiteren Markt zu bedienen. Das gilt für die Leistungsklassen des Dachs KWK, das auch bis 8 KW elektrisch vorbereitet wird. Die bereits umgesetzten Strompreiserhöhungen machen die Kraft-Wärme-Kopplung noch attraktiver.

ANZEIGE

Gleichzeitig wollten wir stärker in die Digitalisierung und damit verbundene Serviceleistungen anbieten.

Soeben vorgestellt wird die Dachs Brennstoffzelle, die einen Einstieg in eine völlig neue Welt bietet. Insgesamt wollen wir weg von Einzelprodukte hin zu Systemen.

Jüngst hat Senertec E-Ladesäulen und Batteriespeicher ins Portfolio aufgenommen. Hat die typische KWK-Anlage künftig Akkuspeicher und E-Auto-Anschluss?

Genau dieser Weg ist zu beschreiten und zeigt auch den Systemgedanken. Dabei geht es um eine Produktfamilie, die wir zum Beispiel gemeinsam mit Stadtwerken entwickeln.

Elektromobilität macht in Verbindung mit einem stromerzeugenden Dachs deutlich mehr Sinn als mit einer PV-Anlage, denn üblicherweise wird das E-Mobil vorzugsweise nachts geladen und ist tagsüber unterwegs.

Die Stromerzeugungsleistung eines Dachs deckt all diese neben der Heizungswärme ab. Zudem können wir die neben der elektrischen auch die thermische Seite mit einem Energiemanager steuern. Dazu kann natürlich auch ein Batteriespeicher und oder eine Solaranlage gehören.

2019 war das Jahr der Fridays-for-future-Proteste. Was unternimmt Senertec in Sachen nachhaltige Unternehmensführung?

Der Nachhaltigkeitsgedanke steckt in unserer DNA und bedarf sicher keiner Initialisierung durch FFF-Proteste.

Wir arbeiten daran die Nachhaltigkeit strategisch im Betrieb und in der Unternehmenskultur zu verankern. Dabei entwickeln wir adäquate Lösungen, um ökonomische, soziale und natürliche Ressourcen zu erhalten.

Vielen Dank für das Gespräch.

Unternehmensprofil

Senertec ist nach eigenen Angaben mit über 37.000 verkauften ‚Dachs‘ -Anlagen Marktführer im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK-Anlagen) bis 20 kW elektrischer Leistung für Gewerbe- und Privatgebäude.

Im März 1996 in Schweinfurt gegründet und europaweit tätig, beschäftigt das Unternehmen heute rund 125 Mitarbeiter.