Abwärtsdynamik nimmt am kurzen Ende Fahrt auf

Marktnews KW 30/2019

Die Gaskurve war in den letzten Tagen ganz unterschiedlich geprägt. Generell herrscht ein bearishes Sentiment, das jedoch vor allem den Spotmarkt signifikant sinken ließ, während das längere Ende der Kurve eher seitwärts bis moderat abwärts orientiert zu sein scheint.

24. Juli 2019

195,8 TWh in den dt. Speichern

Der aggregierte Speicherfüllstand in D läuft nach Daten der GSE in den letzten Tagen fast schon seitwärts, nachdem über einige Tage sogar minimal ausgespeichert wurde (saldiert betrachtet). Dennoch ist der Füllstand mit 84,85% sehr hoch.

Wartungsarbeiten an NEL/Opal und in NOR

Die NEL- und OPAL-Pipelines sind seit dem 16.07. offline. Wegfallende Mengen werden in größerem Umfang über die Ukraine-Trasse (Velke Kapusany) umgeleitet. Die Kapazität der Route wird dabei fast vollständig ausgeschöpft. In NOR wird ab dem 26.07. das Troll-Gasfeld in Wartung gehen, mit zunächst –22mcm/d gefolgt von –11mcm/d.

LNG-Markt derzeit eher »ruhig«

Der Spread zwischen Asien und Europa hat sich durch den Rückgang der europ. Gaspreise wieder etwas geöffnet. Käufer lockt er derzeit trotzdem nicht an – die asiat. Nachfrage ist vergleichsweise gering, der Handel eher ruhiger Natur.

STROM

Hohe Residuallast

Die Solarstromerzeugung ist hoch (~10GW, wobei der Peak in Richtung der 30GW geht), während die Windeinspeisung weiterhin gering ist, wenngleich sie etwas zugenommen hat (~5GW). Die hohen Temperaturen lassen die Stromnachfrage steigen, was zu einem höheren Bedarf für die Residuallast (~48GW) führt.

ANDERE COMMODITIES

CO2-Preis notiert bei 28,90€/t

Die Hitzewelle in Europa sowie die Unsicherheiten bezüglich der AKW-Verfügbarkeiten in F stützen den Markt. Die Wahl des nächsten brit. Premierministers könnte spannend für den CO2-Markt werden.

Kohle (API2) auf 68,5$/t gestiegen

Der Bedarf an Kohle dürfte aufgrund der Hitzewelle, der geringen Windeinspeisung und der reduzierten AKW-Verfügbarkeit steigen. Auch etwas gestiegene Frachtraten stützen den Kurs.

Spannungen im Mittleren Osten beeinflussen Ölmarkt

Brent Crude Öl notiert aktuell bei rund 63,20$/bl. Die jüngsten Geschehnisse im Mittleren Osten in der Straße von Hormus stützen die Sorge einer Versorgungsunterbrechung. Doch fehlt derzeit die Nachfrage im Markt bei hohen Produktionszahlen, was bearish wirkt.

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm KW 30/2019 wurden erstellt durch die GasVersorgung Süddeutschland GmbH.

Schlagworte